Julchen

Julchen wuchs bei den „Flautenfliegern“ auf. 1992 fing alles mit dem Interesse ihres Vaters für Drachen an.

So gut wie jedes Wochenende ging es nach Bürg auf die Wiese, zum Drachenfliegen. Auf den Drachenfesten war Julchen, wie wohl die meisten Drachenkinder weniger für die Drachen zu begeistern, ihre Aufmerksamkeit galt mehr den Spielplätzen und Hüpfburgen.

Schon früh zeigte sich jedoch ihr Interesse am Rokkaku Kampf, hier waren die Chancen als 6-jährige noch sehr gering.

Heute fliegt sie gerne mit 4 Leiner Matten und beim Rokkaku Kampf kämpft sie noch eher mit ihrem Pebbles-Rokkaku. Ihr Kampfmotto lautet daher noch eher „Üben, üben, üben“.

Zu ihrem Drachenbesitz zählt sie schon ein paar selbstgenähte Einleiner.

Auch das Julchen bringt seit ein paar Jahren tatkräftige Unterstützung mit Freund Daniel in unser Team.